Anschrift Auenwaldschule

 
Dänisch – Vi snakker dansk
 

Durch die grenznahe Lage der Auenwaldschule ist es für viele Schülerinnen und Schüler unserer Schule selbstverständlich, unser Nachbarland Dänemark zu bereisen. Ein möglichst früher und kontinuierlicher Kontakt zur Nachbarsprache erleichtert nachhaltig ein gleichberechtigtes und wertschätzendes Miteinander zwischen den beiden Ländern.

Dies möchten wir aufbauend ab Klassenstufe 1 ermöglichen und durch den kontinuierlich fortlaufenden Unterricht weit mehr als bislang an Sprachvermittlung leisten. So kann der Kontakt zur Partnerschule weiter ausgebaut und die Kultur und Sprache unseres Nachbarlandes vertiefend vermittelt werden.

Der Fachbereich Dänisch ist bereits seit dem Schuljahr 2012/13 an der unserer Schule verankert. Seitdem wird die Sprache bei uns kontinuierlich im Wahlpflichtunterricht der Klassenstufe 3 und 4 doppelstündig unterrichtet und gerne von den Kindern besucht. Zusätzlich erteilen wir eine Stunde Dänisch in einer freiwilligen Arbeitsgemeinschaft in der Klassenstufe 2 sowie ab dem zweiten Halbjahr eines Schuljahres auch in Klassenstufe 1.

Auf diese Weise erteilen wir derzeit bis zu vier Stunden Dänisch-Unterricht an der Grundschule, an dem in jedem Jahr etwa 40-50 Kinder teilnehmen.

Dieses Angebot möchten wir gerne weiter ausbauen und freuen uns sehr darüber, dass wir ab dem Schuljahr 2020/21 zu den ersten sieben Modellschulen für „Dänisch in der Grundschule“ zählen. Mit diesem Konzept können wir aufbauend ab dem Schuljahr 2020/21 zunächst für die Klassenstufe 1 zwei Stunden Dänisch anbieten.

Dieses Angebot ist freiwillig, sollte aber möglichst für das gesamte Schuljahr besucht werden. In den folgenden Jahren wird dieses Angebot ausgebaut, sodass die Kinder dann bis zum Ende ihrer Grundschulzeit die Möglichkeit haben, Dänisch in der Grundschule zu belegen.

Im Unterrichtsgeschehen fällt die Selbstverständlich-keit, mit der die Kinder die Sprache annehmen und erste Sprechversuche starten, auf. Sie zeigen kaum Scheu, die fremdklingenden Worte auszusprechen und aus-zuprobieren. So wünschen sie sich häufig, den Part der Lehrkraft zu übernehmen und setzen diese Rolle mit Unterstützung souverän um.

Oft stellen die Kinder selber fest, wie ähnlich die von ihnen gelernten Sprachen sich sind. So ziehen sie Vergleiche und können auch – je nach Kenntnisstand – über grammatikalische Inhalte der Zielsprache reflektieren.

Das Einbeziehen gelernter Sachinhalte aus anderen Fachbereichen, sowie ein fächerverbindendes Arbeiten ist sehr gut umsetzbar. So nutzen wir im Fachbereich Dänisch vielfältige Angebote aus den Fachbereichen Musik (z.B. dänische Kinderlieder) und Kunst, aber auch der Sprachen Niederdeutsch und Englisch, um mit den Kindern auf Dänisch zu arbeiten. Auch die Kultur des Landes mit den Gemeinsamkeiten und Unterschieden zur deutschen Kultur ist Thema im Dänischunterricht.

Für den Fachbereich Dänisch wurde im Schuljahr 2016/2017 ein schulinternes Fachcurriculum erstellt, das sich als Orientierungsrahmen für alle unterrichtenden Lehrkräfte versteht. Hierin ist auch verankert, dass der Unterricht aufbauend möglichst in der Zielsprache – also auf Dänisch – stattfinden soll.

Die Fachlehrkräfte arbeiten eng zusammen, so dass Rituale, Classroom-Phrases etc. in allen Klassen möglichst identisch gestaltet werden. Auf diese Weise erhalten die Schülerinnen und Schüler eine große Sicherheit.

Im Schuljahr 2018/2019 nahmen wir mit allen Kindern, die an unserer Schule Dänisch lernen, an dem Projekt „Singen ohne Grenzen“ teil und besuchten in diesem Zusammenhang auch unsere Partnerschule, die Lyreskovskolen in Padborg, die uns ebenfalls vor den Sommerferien noch einen Gegenbesuch abstattete. Gerne möchten wir diese Besuche auch zukünftig regelmäßig durchführen.

Bei den regelmäßig zweimal im Jahr stattfindenden Schulkonzerten der Auenwaldschule sind die Dänisch-Kinder immer mit einem Beitrag vertreten. So wurden in der Vergangenheit z.B. „Die kleine Raupe Nimmersatt“ oder „Plätzchenbacken“ als Mini-Theater aufgeführt, Lieder oder Sprechreime präsentiert.

Seit dem Schuljahr 2019/2020 verfügen wir über einen Medien-Sprachraum, in dem neben dem Englisch-Unterricht auch der Dänisch-Unterricht erteilt werden kann. Dies bietet den großen Vorteil, dass der Unterricht entsprechend der Bedürfnisse der Fachkolleginnen gestaltet werden kann (Scaffolding etc.). Auch Arbeitsmaterialien zum Spracherwerb, die eine hohe Motivation in sich tragen, sind durch die sprachliche Vielfalt an unserer Schule bereits vorhanden. In diesem Zusammenhang sind z.B. Tiere, Einkaufsgegenstände, Wimmelbücher etc. zu nennen, die in allen Sprachen zum Einsatz kommen.

An der Auenwaldschule unterrichten derzeit zwei ausgebildete Dänisch-Lehrkräfte. Als Ausbildungsschule bilden wir selbstverständlich auch im Fachbereich Dänisch aus.

So durften wir bereits drei Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst in der Ausbildung begleiten. Im vergangenen Schuljahr durften wir erfolgreich die erste Primarstufen-Lehrkraft im Vorbereitungsdienst im Fachbereich Dänisch ausbilden.

Wir freuen uns auf viele Schülerinnen und Schüler, die Lust haben, sich der dänischen Sprache zu nähern, diese auszuprobieren und in die dänische Kultur einzutauchen.

MS

 

 

pdf-Datei

06.04.2020

Modellschule für dänischen Unterricht
Schleswiger Nachrichten
(540 KB)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung am:
22.07.2020
 
(Alle Angaben ohne Gewähr)


Jahreskalender
Zeit in Deutschland


Startseite

Wir über uns

Schulprofil
Musik / Chor
Dänisch
Niederdeutsch
Sport
Schwimmen
Wahlpflichtunterricht

Schulzeiten

Termine

Ferien

Schuljahr(e)

Presse

Kontakt

Impressum, disclaimer, Datenschutzerklärung

Für Eltern

 

FiSch (Familie in Schule)

SIS (Seniorpartner in School)

 

Förderverein Auenwaldschule Grundschule Böklund e.V.

 

Auenwaldschule Gemeinschaftsschule

 

Offene Ganztagsschule

 

Amt Südangeln