Anschrift Auenwaldschule

 
Vier Jahre Grundschulzeit

03.07.2018
 

Für unsere Viertklässler gehen nun die Grundschuljahre dem Ende entgegen. Einige Schülerinnen und Schüler haben noch einmal besondere Erlebnisse Revue passieren lassen und für uns aufgeschrieben, was die ganz besonderen Momente in der Grundschule waren:

 

 

 

Meine Grundschulzeit
Im August 2014 war es endlich soweit: Ich wurde eingeschult! Auch wenn ich traurig war, dass die Kindergartenzeit vorbei war, habe ich mich gefreut. Ich war sehr aufgeregt. Doch genau wie die Kindergartenzeit ging auch meine Grundschulzeit viel zu schnell vorbei. Jetzt ist es nicht mehr die Kindergartentür, die zugeht, sondern meine „Grundschultür“: Eine Tür geht zu und eine andere Tür geht auf.

In meinen vier Grundschuljahren haben mir vier Erlebnisse am besten gefallen. Als erstes: Die Sommer mit Stubi, in denen wir viel im Wald und an der Au waren. Der Nachteil war, dass Stubi im Winter ganz schön reingehauen hat.

Als zweites der Musikunterricht bei meiner Musiklehrerin. Es hat mir so gut gefallen, weil wir dort so viele tolle, verschiedene und seltene Instrumente gespielt haben, z.B. bOdrums, Melody Chimes und viele mehr.

Als drittes der Klassenrat bei Frau Petersen. Dort durfte jeder erzählen, wie er die Woche fand und was nächste Woche besser laufen könnte. Ich finde es dort so toll, weil jeder seine eigene Meinung sagen kann und dass die Klasse sich dann berät.

Das allerbeste Erlebnis war für mich die Klassenfahrt nach Sylt.

  • Sie hat mir so gut gefallen, weil: Ich war von Zuhause noch nie so lange weg und habe es trotzdem geschafft, obwohl mein kleiner Bruder seinen ersten Geburtstag gefeiert hat.
  • Sylt ist einfach wunderschön.
  • Das Schullandheim ist super.
  • Die Ausflüge waren toll.
  • -Die viele Zeit mit meiner Klasse war toll.
  • Das hat uns noch einmal so richtig zusammengeschweißt.

Leider schließt sich für mich jetzt die „Grundschultür“. Ich bin sehr traurig, dass die Grundschulzeit zu Ende ist. Meine Grundschulzeit werde ich nie vergessen, weil es einfach so schön war.

Danke Auenwaldschule!
 

Meine Erlebnisse in der vierten Klasse
Wir haben in der 4. Klasse der Grundschule sehr viel gelernt. Wir haben sogar Ausflüge gemacht, hatten den ADAC zu Besuch und haben die Fahrradprüfung abgelegt.

Bei der Fahrradprüfung sollte man immer die Hand rausstrecken, wenn man abbiegen wollte. Beim ADAC haben wir gelernt, dass man aufmerksam sein soll. Wir konnten da eine Vollbremsung erleben.

Die Hebamme war in der vierten Klasse auch da. Da haben wir über die Pubertät gesprochen und darüber, wie ein Kind entsteht. Einige Kinder haben gelacht. Wir durften sogar unsere Babysachen mitnehmen. Ich habe einen Baby-Body mitgebracht.
 

 

Ein tolles Grundschul-Erlebnis: Klassenausflug der 4a in die Phänomenta
Unsere Eltern haben uns nach Flensburg gebracht. Anschließend sind wir durch die Stadt zur Phänomenta gelaufen. In der Phänomenta haben wir XXL-Seifenblasen gemacht und Geld in den Glücksbrunnen geworfen. In der kurzen Zeit hatten wir sehr viel Spaß und konnten nicht alles entdecken.

Nach dem coolen Besuch in der Phänomenta durften wir zu dritt shoppen gehen. Ein paar Kinder waren im 1-Euro-Shop, andere im Drogeriemarkt, aber das Highlight war natürlich McDonald‘s.
Danach trafen wir uns und gingen bei sehr starkem Regen zum Bahnhof. Als wir ankamen, sind alle zur Foto-Box gestürmt um Bilder zu machen, nicht alle haben es geschafft, aber die meisten waren zufrieden.


Dann sind wir nach Tarp gefahren. Wir sind in die Turnhalle gegangen. Unsere Eltern haben schon mit unserem Gepäck auf uns gewartet. Für das Büffet haben sie etwas mitgebracht. Alle hatten auch Inliner/Rollerskates dabei und nebenbei haben wir etwas gegessen.

Als unsere Eltern weg waren, gingen wir in den Wald. Viele Kinder hatten ihre Kamera dabei und machten tolle Fotos. Bei einer Brücke sind wir an den Seiten hochgeklettert und runtergerutscht. Als wir tiefer in den Wald gingen, haben wir ein Eulengehege entdeckt und fanden die Eulen total süß. Wir gingen weiter und genossen einfach die Natur. Wir gingen zu Frau Zinks Wohnung und durften draußen Wunderkerzen anmachen. Als wir weitergingen, sahen wir sehr viele Vögel.

Als wir in der Turnhalle ankamen, legten wir die Isomatten und die Schlafsäcke aus. Die Mädchen wollten die Jungs schminken, aber haben es dann doch gelassen. Wir haben uns dann Witze erzählt. Eigentlich sollten wir schlafen, das haben wir aber nicht gemacht. Als wir eingeschlafen sind, war es endlich ruhig.


Wir standen um ca. 8:00 Uhr auf und die Brötchen waren schon da. Die Klasse aß zusammen. Die Kinder packten ihre Sachen und gingen zum Spielplatz, da verbrachten wir sehr viel Zeit. Wir haben auf dem Klettergerüst gechillt. Unsere Eltern kamen zum Spielplatz um uns abzuholen.

Wir wollen uns ganz herzlich bei Frau Okur-Zink bedanken!
 

Mein tolles Grundschulerlebnis: Die Fahrradprüfung
Herr Kaßmekat von der Verkehrspolizei unterstützte die Radfahrprüfung der vierten Klassen. Wir bekamen Westen mit Startnummern darauf gedruckt. Dann war es soweit. Wir wurden alle nacheinander losgeschickt. Das Highlight: Alle haben bestanden und wir bekamen einen Fahrradpass und einen Fahrradaufkleber.

 

Vielen lieben Dank an Schülerinnen und Schüler der 4a und 4b, die uns diese tollen Berichte geschrieben haben.

Wir wünschen all unseren Viertklässlern sonnige und erholsame Ferien und einen guten Start an ihren neuen Schulen! Kommt doch mal wieder vorbei!

DJ

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung am:
16.07.2018
 
(Alle Angaben ohne Gewähr)


Jahreskalender
Zeit in Deutschland


Startseite

Wir über uns

Schulprofil

Schulzeiten

Termine

Ferien

Schuljahr(e)
Schuljahr 2018 / 2019
Schuljahr 2017 / 2018
Schuljahr 2016 / 2017
Schuljahr 2015 / 2016

Presse

Kontakt

Impressum, disclaimer, Datenschutzerklärung

Archiv

Für Eltern

 

FiSch (Familie in Schule)

SIS (Seniorpartner in School)

 

Förderverein Auenwaldschule Grundschule Böklund e.V.

 

Auenwaldschule Gemeinschaftsschule

 

Offene Ganztagsschule

 

Amt Südangeln